Gefahrstofflagerung im Freien

Marken der Kategorie Gefahrstoff-Lagerung im Freien:

Besondere Vorsichtsmaßnahmen bei der Gefahrstoff-Lagerung im Freien


Gefahrstoffe können Sie an den verschiedensten Orten lagern. Je nach Lagerort werden unterschiedliche Anforderungen an die Ausstattung gestellt. Bei der Gefahrstoff-Lagerung im Freien stellt der Schutz der umgebenden Natur und des mit dem Material arbeitenden Menschen die höchste Priorität dar. Hier greifen besonders strenge Sicherheitsmaßnahmen, da die Gefahrstoffe der wechselnden Witterung (knallende Sonne, Hagel, Regen, Schnee, Wind usw.) ausgesetzt sind. Hierbei kommen überdachte Depots und abschließbare Container mit entsprechenden Eigenschaften zum Einsatz. Für die Gefahrstoff-Lagerung im Freien bietet Ihnen UDOBÄR ein breites Sortiment an Artikeln an. Welche Stoffe Sie mit den jeweiligen Produkten im Freien lagern dürfen, finden Sie in der Artikelbeschreibung. So können Sie sich bei der Gefahrstoff-Lagerung im Freien ganz sicher sein.


Sichere Lagerung verschiedener Gase im Gasflaschen-Depot


Dieses Depot aus Drahtgitter wird aus einer feuerverzinkten Stahlkonstruktion gefertigt und im Baukastensystem zusammengesetzt. Es eignet sich für die Gefahrstoff-Lagerung im Freien, da es entsprechend der technischen Regeln für Druckgase hergestellt wird. Alle Teile sind für die Befestigung im Boden vorbereitet. Das Depot ist über 2 Meter lang und tief und kann eine Menge von etwa 104 Gasflaschen aufnehmen. Diese finden ihren Platz auf dem verzinkten Gitterrost, welcher den Boden bildet und den Stapelgestellen, die für Gasflaschen bis 11 kg bestimmt sind. Zum Schutz vor den Wettereinflüssen ist das Depot mit einem Dach versehen. Zur sicheren Gefahrstoff-Lagerung im Freien kann die 1-flügelige Tür abgeschlossen werden. Dies schützt die Gasflaschen vor Vandalismus und Diebstahl. 


Optimale Unterbringung von gefährlichen Stoffen im Gefahrstoff-Depot


Zur sicheren Gefahrstoff-Lagerung im Freien eignet sich dieses Gefahrstoff-Depot besonders gut, da die Gefahrstoffe hier optimal vor den unterschiedlichen Wettereinflüssen geschützt sind. In ihm können Sie gewässergefährdende und entzündbare (> 55°C) Stoffe unterbringen. Das Depot besteht aus feuerverzinktem Stahl und einer GFK Haube. Zum leichten Öffnen und Schließen ist die Haube mit zwei Gasdruckfedern ausgestattet. Sie lässt sich dank eines Zylinderschlosses abschließen, sodass Unbefugte keinen Zugriff auf die Gefahrstoffe haben. Für eine möglichst mobile Gefahrstoff-Lagerung im Freien steht das Depot auf Staplertaschen. Es lässt sich also im Leerzustand leicht mit einem Stapler unterfahren und sicher transportieren. Die Auffangwanne besteht aus 3 mm starkem Stahlblech und die Bauweise ist natürlich behördlich zugelassen.  


Perfekt abgesichert mit dem Brandschutz-Container F90


Dieser Brandschutz-Container wird aus einer Stahlkonstruktion hergestellt, die mit einer Brandschutz-Isolierung F90 versehen ist. Das bedeutet, dass er eine 90-minütige Feuerbeständigkeit aufweist. Der Container wurde in einer Brandkammer getestet und eignet sich für die Gefahrstoff-Lagerung im Freien. In ihm dürfen Sie gewässergefährdende und entzündbare Stoffe lagern. Bei der Lagerung entzündbarer Stoffe ist eine technische Zwangsbelüftung vorgeschrieben. Durch die lange Feuerbeständigkeit reduziert sich der Platzbedarf einzig und allein auf die Stellfläche des Containers. Es müssen keine Sicherheitsabstände eingehalten werden. Die Aufstellung erfolgt flach auf einem Fundament und die Statik ist geprüft. Der Brandschutz-Container zur Gefahrstoff-Lagerung im Freien wird im Brandfall hermetisch abgeschlossen. Standardmäßig ist er mit Kranösen ausgestattet, die einen Standortwechsel im Leerzustand jederzeit erlauben. Dank der optionalen Türhaltemagnete kann die zweiflügelige Tür im Arbeitsprozess geöffnet bleiben. Der Container ist mit einer Auffangwanne aus Stahl nach WHG aus 4 mm Stahlblech und herausnehmbaren, feuerverzinkten Gitterrosten versehen. Die Lackierung ist außen in Achatgrau und innen in Cremeweiß gehalten.